Rezension: Wir fliegen, wenn wir fallen von Ava Reed

Heute rezensiere ich das neue Buch von Ava Reed, Wir fliegen, wenn wir fallen. Es erschien am Freitag (17.02.2017) beim Ueberreuter Verlag.

Klappentext:

Eine Nacht unter den Sternen schlafen.
Einen Spaziergang im Regenwald machen.
Die Nordlichter beobachten.

So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die der alte Phil nach seinem Tod hinterlässt. Yara und Noel ist sie gewidmet, zusammen mit seinem letzten Willen: Gemeinsam sollen sie seine unerfüllten Wünsche wahr werden lassen. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Ihre Reise führt sie nach Irland, nach Nordschweden und bis in den Regenwald. Doch egal wie weit sie sich von ihrem alten Leben entfernen, die Schatten der Vergangenheit weichen ihnen nicht von der Seite …

Design:

Hach, ich bin mal wieder total verliebt in das Cover. Die Farben harmonieren einfach nur wunderschön. Die Pusteblumensamen und Sterne geben dem Ganzen etwas verspieltes. Dazu sind noch ein Mann und eine Frau drauf zu sehen, die sich an den Händen halten. Neben ihnen ein Wolf, ein Herz mit Fallschirm und der Eifelturm. All das sind Elemente, die im Buch vorkommen und die das Cover einfach abrunden. Ich könnte stundenlang über den Schutzumschlag streichen und es bewundern. Mir gefällt das Gesamtbild.
Doch auch unter dem Schutzumschlag ist es einfach nur schön. Der Einband ist weiß. Mit rosa Farbe sind weitere Pusteblumensamen, sowie Titel und auf der Rückseite ein Zitat gedruckt. Es wirkt ebenfalls einfach nur schön.
Die Kapitel sind ebenfalls wieder schön gestaltet. Über jedem Kapitel steht, aus welcher Sicht man die Geschichte auf den folgenden Seiten erlebt und daneben ist ein Pusteblumensamen. Mir hat es optisch einfach nur gefallen.

Meine Meinung:

Doch auch die Geschichte im Inneren hat mich nicht enttäuscht. Sie war zart wie die Pusteblumensamen auf dem Einband, unterhaltsam und an den richtigen Stellen spannend.
Am Anfang lernen wir neben Yara und Noel auch Phil kennen und erfahren, in welcher Beziehung die einzelnen Figuren zueinander stehen. Dabei wechselt sich die Perspektive in jedem Kapitel zwischen Yara und Noel ab. Wir erleben ihre Ausgangssituation und die Rolle von Phil in ihrem Leben. Beide wirken irgendwie verloren und scheinen sehr unter ihrer Vergangenheit zu leiden. Dann stirbt Phil und beide sind untröstlich. Kurze Zeit später erhalten sie jedoch seinen letzten Willen und brechen dann auf. Und damit beginnt eine wirklich abenteuerliche Reise, auf der beide eine große Entwicklung durchmachen.
Mit Yara konnte ich mich dabei besonders gut identifizieren. Ich saß mal in einem ähnlichen Loch wie sie, allerdings aus anderen Gründen. Aber ich hab mich ebenfalls verkrochen. Ich liebe Bücher ebenso sehr wie sie. Und uns begeistern ähnliche Dinge. Sie war mir von Anfang einfach sympathisch und ich hätte sie ganz oft am liebsten in den Arm genommen. Ihre Entwicklung hat mich umso mehr gefreut und ich hab es genossen, sie dabei begleiten zu dürfen.
Noel war mir dafür anfangs eher unsympathisch. Er war dauernd nur schlecht gelaunt und hat das jeden spüren lassen. Doch dadurch, dass ich ebenfalls mal bei McDoof gearbeitet habe, konnte ich zumindest in einigen wenigen Punkten mit ihm mitfühlen. Trotz allem hat er sich dennoch oft wie ein Idiot benommen und ich wollte ihn am liebsten dauernd schütteln oder schlagen, haha. Aber auch er hat eine eindrucksvolle Entwicklung im Laufe des Buches gemacht, die meine Meinung über ihn komplett geändert hat. Am Ende war er mir wirklich sympathisch.
Die Reise der beiden hat mir auch sehr gefallen. All diese Orte wurden sehr lebendig beschrieben und nicht nur einmal wünschte ich mir, mich wirklich dort zu befinden und all das zu erleben. Ava Reeds Schreibstil hat meine Fantasie beflügelt und die Sehnsucht geweckt. Ich beneidete die beiden ein wenig um ihr Abenteuer, war aber gleichzeitig glücklich darüber, sie mit Yara und Noel bestreiten zu dürfen. Und irgendwann werde ich die meisten Orte mit eigenen Augen sehen und dieses Buch erneut aufschlagen, um wieder zu träumen.
Ich habe mir außerdem einige Klebemarker ins Buch geklebt für schöne Zitate oder Stellen. Und ich kann euch sagen, dass es wirklich viele geworden sind. So vieles hat mich berührt oder mir gefallen.

Fazit:

Es ist einfach wunderschön geworden. Ich liebe den Erzählstil, die wechselnden Perspektiven, die Gefühlswelt und Entwicklung der beiden und die Reisen und Wünsche selbst. Das Buch ist einfach nur schön geworden und ich habe das Lesen wirklich sehr genossen. Danke, Ava Reed, du hast meine Erwartungen mal wieder übertroffen!
Ich gebe diesem Buch 10 von 10 Punkten!

Weitere Infos:

  • Verlag: Ueberreuter Verlag
  • Seiten: 304 als Hardcover
  • ISBN: 978-3-7641-7072-1
  • Preis: 16,95 €

Über die Autorin:

15578843_1811633105759882_6258448857324653415_n
Quelle: Autoren-Facebook-Seite

Nur mal als kleine Anmerkung, weil ich das selbst erst mitbekommen habe: Man spricht ihren Namen Äiwa aus, nicht Awa. Gute Hintergrundinformation! Nun aber zur Schreib-Biographie aus Wir fliegen, wenn wir fallen:

Ava Reed wird schon immer von Büchern begleitet. Das Haus ohne etwas zu lesen verlassen? Unvorstellbar. Schließlich entdeckte sie auch das Schreiben und Bloggen (www.avareed.blogspot.de) für sich und kann sich nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.
Derzeit lebt sie mit ihrem Freund in Frankfurt am Main und absolviert nach ihrem Studium der Geschichte und der Katholischen Theologie das Referendariat für das Lehramt an Haupt- und Realschulen.

Weitere Rezensionen zu Bücher von Ava Reed:

 

Habt ihr das Buch denn ebenfalls schon gelesen oder liegt es auf eurer Wunschliste? Ich kann es nur empfehlen. Es ist ein wunderschönes Werk!

Habt ihr Herzenswünsche? Wenn ja, welche?

Ich wünsche euch noch einen schönen Montagabend und eine schöne Woche!

2 Gedanken zu „Rezension: Wir fliegen, wenn wir fallen von Ava Reed

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s