Herzhafte Hauptspeisen · Rezepte

Rezept: Spaghetti Carbonara

Hallo ihr Lieben!

Manchmal hat man einfach genug von den ganzen kalorienarmen Gerichten. Da braucht man einfach etwas Deftiges. Eine Kalorienbombe, die die Seele streichelt und den Gaumen ebenso. Nein, ich spreche nicht von Schokolade, sondern von leckerer Spaghetti Carbonara. Ein Gericht, das ganz schön reinhaut, aber dafür auch wahnsinnig lecker ist und ab und zu einfach sein muss.

Ich hab ein wundervolles Rezept auf Kochkarussell entdeckt und musste es einfach ausprobieren. Wenn ihr es im „Original“ wollt, schaut also einfach bei ihr vorbei, denn ich hab es ein wenig an meine Essgewohnheiten und den Vorlieben meiner Lieben abgewandelt.

Ja, es ist Sahne dabei, aber ich verspreche euch, dass es einfach so lecker schmeckt! Es kommt dem am nächsten, was ich bei einem richtig guten Italiener mal gegessen habe. Und es geht so wahnsinnig schnell!

Zutaten für 4 hungrige Personen:

  • 500 g Spaghetti
  • 250 g Bacon Streifen (nehme ich lieber, da weniger Knorpel)
  • 4 Eier
  • 400 ml Sahne (ich nehme laktosefreie, aus naheliegenden Gründen)
  • 150 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer, frischer Basilikum (getrocknet geht auch), eine Prise italienische Kräuter, ein wenig Knoblauch granuliert
  • Parmesan und Basilikum zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Nudelwasser aufsetzen und eine Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen.
  2. Sobald das Wasser kocht, die Spaghetti nach Packungsanleitung bis kurz vor al dente kochen. Sie ziehen in der Soße dann noch ein wenig nach.
  3. In der aufgeheizten Pfanne den Speck knusprig anbraten, während die Nudeln kochen. Dabei immer wieder beides mal umrühren.
  4. In einer Schüssel oder einem Messbecher Eier, Sahne, Parmesan und Gewürze gründlich miteinander vermischen, bis eine cremige Sauce entsteht.
  5. Sobald der Speck knusprig und die Nudeln fast al dente sind, Hitze der Pfanne auf die niedrigste Stufe reduzieren ud ein paar kleine Schöpfer Nudelwasser vorsichtig in die Pfanne geben. (Passt auf, dass es nicht spritzt!)
  6. Die Nudeln direkt aus dem Nudelwasser hinterher und kurz verrühren, dann die Sauce drüber und gleich fleißig vermischen. Ein paar Minuten ziehen lassen und dann auf einem Teller mit weiterem Parmesan und ein paar frischen Basilikumblättern anrichten.
  7. Guten Appetit!

Wie man dieses Rezept komplett vegetarisch oder gar vegan gestalten könnte, weiß ich nun direkt nicht wirklich. Vielleicht habt ihr Ideen? Schreibt sie mir gern in die Kommentare!

Ich freue mich auch sehr über euer Feedback, wenn ihr das Gericht nachkocht und natürlich über die Fotos dazu. Also teilt es fleißig auf Instagram, wenn ihr es tut.

Und verratet mir noch eins: Was ist euer Scheiß-auf-Kalorien-Lieblingssoulfood? Ich freue mich auf viele Ideen und Feedback. ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s