Manga-Liebe

Manga-Liebe: Gelesene Mangas im November 2018

Hallo ihr Lieben!

Manga lesen – das ist mittlerweile ein fester Bestandteil meiner Morgenroutine. Nach dem Aufwachen greife ich also als Erstes zum Manga und lese ein paar Seiten. Seit ich das mache, ist Aufstehen für mich viel entspannter geworden. Wenn ich dann aus dem Bett krabbele, habe ich keine Kreislaufprobleme mehr und bin meistens schon um einiges besser gelaunt.

So, nun schauen wir mal, welche Mangas ich im November gelesen habe!

1) Inu Yasha Band 03 – Rumiko Takahashi

Beschreibung:

Als Kagome in den alten Brunnen fällt, landet sie im mittelalterlichen Japan. Zusammen mit dem Hundedämon Inu Yasha macht sie sich auf die Suche nach einem ganz besonderen Zauberjuwel. Der verleiht seinem Besitzer große Macht. Klar, dass auch allerlei böse Geister an der Suche interessiert sind…

Dieser Manga war einer von denen, die ich in der Manga-Lesenacht im November gelesen habe. Ich war überrascht, wie brutal manche Stellen waren. Aber die Geschichte war an sich wieder voller Spannung, Humor und Romantik. Ich liebe diese Mischung wirklich sehr. Am Ende trafen sie endlich auf den ersten ihrer Gefährten: Shippo.

  • Format: Taschenbuch
  • Seitenanzahl: 192 Seiten

2) Galism Band 03: Crazy in Love – Mayumi Yokoyama

Beschreibung:

Noch immer kämpfen die drei Ugajin-Schwestern für Frieden und Ordnung auf der Manten-High. Zusammen mit dem zukünftigen Erben der Schule und Rans neuem Freund Yudai bilden sie ein unschlagbares Team! Ran und Yudai möchten ihre Beziehung vertiefen, doch ständig werden sie gestört. Als Ran erfährt, in welchem Verhältnis Yudai zu der Direktorin der Schule steht, ist die Verwirrung groß!

Ach, dieser Manga war so dermaßen lustig! Ich liebe es, diese Reihe zu rereaden und jeder Band ist einfach ein Highlight. Der Humor ist großartig, aber auch die Gefühle werden immer tiefer und ich hab zwischen seufzen und lachen hin und her gewechselt. Ich kann es wirklich nur empfehlen!

  • Format: Taschenbuch
  • Seitenanzahl: 180 Seiten

3) Shaman King Band 3 – Hiroyuki Takei

Beschreibung:

Der tote Räuber Tokagero nistet sich in Holzschwert-Ryus Körper ein, um sich an Amidamaru zu rächen. Ein harter Kampf steht unseren Helden bevor, doch auf dem Weg zum Schamanenkönig muss Yo da wohl durch…

Dieser Manga war der letzte Manga in der Manga-Lesenacht. Dennoch habe ich es wirklich genossen ihn zu lesen, obwohl ich schon sehr müde war. Der Humor und die Spannung waren wirklich gut. Auch hier ist mir aufgefallen, dass der Manga wesentlich brutaler war als der Anime. Dennoch liebe ich diese Reihe einfach. Sie bedeutet so viel für mich.

  • Format: Taschenbuch
  • Seitenanzahl: 192 Seiten

4) The Demon Prince Band 3 – Aya Shouoto

Beschreibung:

Die Zeichnerin von Erfolgsserien wie KISS OF PRINCESS oder HE’S MY VAMPIRE überzeugt auch in ihrer neunen Serie mit ihrem wunderschönen Zeichenstil und ihrer Ader romantisch-mystische Geschichten erzählen zu können, ohne dass sie kitschig wirken. Als die Vollwaise Momochi Himari ganz unverhofft ein Haus erbt, steht es für sie außer Frage: Das wird ihr neues Heim! Alle Warnungen, dass es sich um ein Spukhaus handelt, in man nicht wohnen sollte, schlägt sie in den Wind. Bei ihrer Ankunft muss sie allerdings feststellen, dass drei Männer das Haus besetzt haben und dass diese offenbar übernatürlich schön sind und auch noch übernatürliche Kräfte besitzen! Was in dieser supernatural WG so alles passiert verspricht spannend zu werden…

Die Geschichte wird immer geheimnisvoller, spannender und mystischer. Himari entdeckt immer mehr Dinge, die sie nicht entdecken soll. Und immer mehr kristallisiert sich heraus, dass sie wichtiger für das Haus ist, als manche denken. Dann sind die Rätsel wirklich spannend. Die Yokais finde ich wahnsinnig faszinierend und der Zeichenstil ist genauso schön wie die zarten Gefühle zwischen Himari und Aoi.

  • Format: Taschenbuch
  • Seitenanzahl: 164 Seiten

5) Fairy Tail Band 3 – Hiro Mashima

Beschreibung:

Auf die Zauberer von »Fairy Tail« wartet mächtig Ärger: Die Schwarze Gilde »Eisenwald« plant mit Hilfe des verheerenden Lullaby-Zaubers einen Massenmord. Beim Kampf um einen von den Finsterlingen besetzten Bahnhof tappen die Freunde prompt in die Falle. Und bald stellt sich heraus, dass die Schwarzmagier ein weit größeres Ziel im Auge haben…

Der Kampf mit Eisenwald war im Anime wesentlich ausführlicher, aber im Manga nicht minder spannend. Ich hab wieder richtig mitgefiebert. Auch gab es einige lustige Momente mehr. Der Humor von Mashima ist einfach genau mein Ding. Er hat es auch einfach drauf, die Gefühle richtig zu vermitteln. Langsam kommt auch die Hauptgeschichte so richtig ins Rollen.

  • Format: Taschenbuch
  • Seitenanzahl: 192 Seiten

6) One Piece Band 3: Die Suche geht weiter – Eiichiro Oda

Beschreibung:

Nach dem großen Kampf gegen Buggy den Clown winken schon wieder neue Abenteuer. Nicht nur der Mann in der Kiste, der einen Schatz bewacht, sondern auch ein feiner Butler, dem Ruffy und seine Bande auf der Suche nach einem geeigneten Schiff begegnen, machen den Schatzsuchern das Leben schwer…

Mir fällt hier ganz besonders auf, wie viele tolle Nebeninformationen man zwischen den einzelnen Kapiteln von Oda bekommt. Ich finde das nämlich wahnsinnig interessant, welche Entwicklung manche Charaktere durchgemacht haben, wie die Scribbles für bestimmte Seiten aussahen oder was den Zeichner für die Serie inspiriert hat. Auch hier nimmt die Geschichte nun endlich Fahrt an und es gab nun ziemlich düstere Seiten.

  • Format: Taschenbuch
  • Seitenanzahl: 208 Seiten

7) Black Butler Band 3 – Yana Toboso

Beschreibung:

Ein teuflisch guter Butler ist Sebastian Michaelis, der dem Familienoberhaupt der noblen Phantomhives als Butler dient. „Teuflisch“ ist hier wörtlich zu nehmen, denn Sebastian ist wirklich ein Dämon, mit dem Earl Phantomhive einen Pakt schloss. Seitdem hat Sebastian nicht nur die wichtigste Position in der Dienerschaft inne, sondern ist auch Leibwächter und Auftragskiller in Personalunion, der nur seinem Herrn und Meister untersteht. Der 12-jährige Ciel ist besagter illustrer Earl, der nicht nur das Familenunternehmen (Bonbons und Spielzeug) führt, sondern in seiner Position als Earl auch ein wichtiger Vertrauter Königin Viktorias ist. Denn sie verlässt sich darauf, dass jede Gefahr diskret und schnell durch die Phantomhives beseitigt werden… Und das Haus Phantomhive setzt alles daran, das Empire vor kriminellen und paranormalen Aktivitäten zu schützen!

Dieser Band hat mich wirklich zu Tränen gerührt. Es gab so viele tragische Kapitel und an manchen Stellen konnte ich sie einfach nicht zurück halten. Es war so viel emotionaler als im Anime, dass es mich wirklich eiskalt erwischt hat. Mein Herz lief fast über vor Mitleid. Und die Spannung ist immer wieder groß. Sebastian ist auf seine Art einfach auch so unterhaltsam, dass das Lachen natürlich auch nicht zu kurz kam. Besonders wenn die Angestellten mal wieder Scheiße bauen, haha. Außerdem liebe ich den Zeichenstil. Er hat was edles an sich.

  • Format: Taschenbuch
  • Seitenanzahl: 194 Seiten

8) Kamisama Kiss Band 3 – Julietta Suzuki

Beschreibung:

Seitdem Tomoe sie geküsst hat, um den Göttervertrag zu erneuern, ist Nanami ziemlich von der Rolle. Da kommt etwas Ablenkung in Form der Mondschau, zu der Sumpfprinzessin Himemiko Numano einlädt, gerade recht. Doch statt sich beim Schein des Mondes näherzukommen, macht Tomoe Nanami unmissverständlich klar, dass er sich niemals in einen Menschen verlieben wird. Als Nanami in ihrem Verdruss auf dem Schulhof einer weißen Schlange zu Hilfe eilt, trägt sie plötzlich ein Verlobungsmal an ihrem Handgelenk! Tomoe ist bestürzt, denn er weiß, dass die Schlange alles dafür tun wird, Nanami zur Frau zu nehmen.

Langsam checkt Nanami, dass sie mehr für Tomoe empfindet. Das führt natürlich zu vielen witzigen, herzzerreißenden, aber auch schönen Stellen und da endlich Mizuki auftaucht, wird alles noch viel turbulenter. Es ist eine meiner absoluten Lieblingsreihen und bei jedem Kapitel hab ich den Manga nochmal mehr geliebt.

  • Format: Taschenbuch
  • Seitenanzahl: 196 Seiten

Ich hatte wieder großen Spaß beim Manga lesen und freue mich jetzt auf meine Auswahl für Januar!

Kennt ihr einen der gelesenen Mangas? Wenn ja, wie hat er euch gefallen?

Achja, ich bräuchte bitte eure Hilfe: Ich finde nirgendwo Band 4 von Kamisama Kiss und neu gibt es ihn auch nicht mehr. Kennt ihr zufällig jemanden, der diesen Manga-Band abgeben würde?

Ein Kommentar zu „Manga-Liebe: Gelesene Mangas im November 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s