Leselaunen

Leselaunen #17: Wohnungssuche und Festival

Hallo ihr Lieben!

Die Leselaunen sind eine Art wöchentlicher Bericht, bei dem der Blogger so von seiner Woche und den aktuellen Büchern erzählt. Die Aktion wurde ursprünglich von buchbunt.blog eingeführt, wird nun aber von Trallafittibooks koordiniert.

Aktuelle Bücher:

Letzte Woche habe ich die Phoenicrus-Trilogie von Mirjam H. Hüberli beendet. Die Rezension dazu folgt die Tage, aber es hat mir auf jeden Fall sehr gefallen!

2018-08-15-20-23-422824056263859424563.jpgDanach habe ich mit Soul of Stars: Wenn Sterne fallen von Anika Ackermann begonnen. Der erste Eindruck ist schon sehr gut und ich bin absolut gespannt, wie es weiter geht!

Hier der Klappentext:

Eine fantastische Insel – ein aufregendes Abenteuer
Als Solas Heimatplanet untergeht, möchte sie eigentlich nur eines: Sterben. Wie ihr Vater. Wie ihre Freunde. Wie alle, die sie kannte. Doch am Ende des Universums lauert viel mehr, als sie sich je hätte träumen lassen.

„Auf dich wartet eine ganz neue Welt, die erobert werden will. Du musst nur den ersten Schritt wagen!“

Momentane Lese- und Blogstimmung:

Da ich ein paar Tage den gemeinsamen Urlaub mit meinem Freund genossen habe, war nicht viel Zeit für Lesen oder Bloggen, aber dennoch habe ich jede Minute, in der ich lesen oder bloggen konnte, genossen. Vor allem das Lesen hat sehr viel Spaß gemacht. Die Bücher sind einfach fesselnd im Moment. Diese Woche sollte ich ein wenig mehr zum Lesen kommen.

Immerhin hab ich zwei Blogposts gepostet mit sehr interessanten Themen. Im ersten Beitrag habe ich meine gelesenen Mangas im Monat Juli vorgestellt. Eine tolle Auswahl ist dabei, wie ich finde. Im zweiten Beitrag habe ich euch 10 Dinge genannt, die mich als Bücherwurm ausmachen. Es war eine Blogparade von Unendliche Geschichten, an der ihr noch bis zum 30.09.2018 teilnehmen könnt! Auch diese Woche warten bereits viele Ideen für tolle Beiträge!

Leseliste August:

  • Magica: Delta der Macht – Saskia Stanner
  • Fairies 2: Amethystviolett – Stefanie Diem
  • Monster Geek: Die Sehnsucht im Herzen – May Raven
  • Die Geheimnisse der Klingenwelt: Blutfelsen – Ju Honisch
  • Phoenicrus-Trilogie – Mirjam H. Hüberli
  • Sturmmelodie – Alexandra Fuchs
  • Soul of Stars: Wenn Sterne fallen – Anika Ackermann
  • Maer – Jenny Koch

Schon gelesen | lese ich gerade | ungelesen

Blutfelsen und Soul of Stars werde ich wohl wieder parallel lesen, soweit es geht. Mal sehen, wie es klappt.

Zitat der Woche:

„Ich spüre, wie ich den Kopf schüttle. (Verdammt, hätte ich 2011 doch nur diesen blöden Kettenbrief weitergeleitet, dann wäre mir das Glück bestimmt treu geblieben!)

Die Phoenicrus-Trilogie, Mirjam H. Hüberli, Teil 3, Kapitel 6, ca. 81 % (laut eBook-Anzeige)

Neuzugänge:

2018-08-19-21-27-393276614643845900413.jpgEin geschenktes eBook hat dieses Mal den Weg auf meinen Reader gefunden. Daniela Hartig wollte ein paar positive Sprüche hören und dafür hat sie jedem, der wollte, ihr erstes Buch Fuck you, Love geschenkt. Da ich schon viel gutes über dieses Buch gehört habe, habe ich gern ja gesagt und bin mal gespannt, wie es mir gefallen wird. Eigentlich ist es ja nicht mein Genre, aber der Klappentext klingt einfach echt gut.

Hier der Klappentext:

»Wenn ich eine gute Fee wäre, was würdest du dir wünschen?«, fragt sie. 
»Eine Zeitmaschine. Um alle Fehler, die ich jemals gemacht habe, ungeschehen zu machen.«

Wenn aus einer harmlosen Party eine Nacht wird, die in einer Katastrophe endet.
Wenn eine einzige Sekunde dein ganzes Leben verändert und du eine getroffene Entscheidung nie wieder rückgängig machen kannst.
Was tust du dann?

Aktueller Manga:

6192c3abzRL._SX326_BO1,204,203,200_Mit Naruto bin ich durch, daher geht es nun mit Boruto: Naruto Next Generation Band 1 von Masashi Kishimoto und Ukyo Kodachi weiter. Den Manga habe ich ja zum Geburtstag geschenkt bekommen und der Anime hat mir bisher erstaunlich gut gefallen. Mal sehen, was mich hier erwartet!

Hier die Beschreibung:

Der Spin-off gibt die Geschichte des letzten NARUTO Films – BORUTO – NARUTO THE MOVIE (Sommer 2015) anfangs wieder und führt diese dann aber auch fort. Der Manga stammt aus der Feder von Ukyo Kodachi (Autor) und Mikio Ikemoto (Zeichnungen) unter der Aufsicht des NARUTO-Masterminds Masashi Kishimoto und erscheint im monatlichen Rhythmus. Naruto Uzumaki ist endlich Hokage und stolzer Vater von zwei Kindern. Sein Sohn Boruto gilt als Wunderkind und ist genauso rebellisch wie einst sein Vater. Boruto ist total genervt von seinem Vater, der nichts außer die Arbeit zu kennen scheint. Er beschließt gegen die veraltete Denkweise der Ninja zu rebellieren und bittet Sasuke ihn zu trainieren, um ein besserer Ninja als Naruto zu werden…

Aktuelles Hörbuch:

Da ich im Urlaub nicht ganz so viel Hörbuch höre, bin ich immer noch mit Children of Blood and Bone: Goldener Zorn beschäftigt. Aber ich bin in den letzten Spielstunden angekommen und es ist so fesselnd und spannend! Einfach genial. Ich bin schon sehr gespannt, wie es ausgehen wird und befürchte das Schlimmste!

Und sonst so:

Montag war ein ganz entspannter Tag. Ich hab Papierkram erledigt, gelesen und entspannt. Das tat wahnsinnig gut. Dienstag das gleiche, aber abends hatten mein Freund und ich dann eine Wohnungsbesichtigung. Sie war ganz okay, aber nicht das, was wir uns vorstellen. Mittwochs hatte ich einen Arzttermin und bin danach zu meinem Freund gefahren. Spontan haben wir auch an diesem Tag einen Wohnungsbesichtigungstermin bekommen und unsere Traumwohnung gefunden. Jetzt heißt es abwarten und Daumen drücken! Sie wäre einfach perfekt.

20180816_151830819126654751152354.jpgAm Donnerstag waren mein Freund und ich dann auf dem Summer Breeze-Festival in Dinkelsbühl. Wir sind mittags hingefahren, kamen gut durch und wollten dann gleich zur Autogrammstunde von Powerwolf. Eineinhalb Stunden standen wir an. Aber ohne Erfolg. Da die Organisation einfach beschissen war, haben sich die Leute, die zu einer anderen Band wollten, ebenfalls in der Schlange angestellt und so alles verstopft. Mein Freund und ich waren unglaublich enttäuscht. Die Festival-T-Shirts haben uns ebenfalls nicht wirklich angesprochen. Also haben wir uns einen Schattenplatz gesucht, erstmal img-20180818-wa00071302607306820942536.jpgwas gefuttert und ein paar Stunden gewartet, bis die Konzerte kamen, die wir sehen wollten. Zwischendurch sind wir durch die Händler-Meile geschlendert und haben da den Sänger von Eisbrecher getroffen. Natürlich wollte mein Freund gleich ein Bild mit ihm machen. Er hat ihn mit den Worten begrüßt: „Du siehst ja aus wie Attila (Dorn, Sänger von Powerwolf)!“ Ein sehr sympathischer Mann, haha!

Als erste Band haben wir uns auch Eisbrecher angesehen. Es war ganz gut und wir hatten viel Spaß. Danach haben wir uns ein wenig Behemoth angeschaut. Mein Freund war positiv überrascht. Die Band war besser, als er erwartet hat. Auch hier hatten wir eine ganze Menge Spaß und ganz viel gelacht. Danach war dann Powerwolf dran, die Band, weswegen wir eigentlich dort waren. Ihr Auftritt war gut, aber leider haben wir sie auch schon besser erlebt. Trotzdem war es ein toller Abend. Als wir dann daheim waren, haben wir erstmal geduscht und sind dann tot ins Bett gefallen. Den ganzen Freitag über waren wir auch einfach kaputt und haben nicht allzu viel gemacht.

Samstagabend gab es dann eine Einweihungsfeier für die neue Wohnung der Mutter meines Freundes. Es war ein ganz netter Abend. Wir haben gegrillt und Kinder sind lachend herum getobt.

Gestern war dann einfach nur Entspannung und Aufräumen angesagt. Nachdem alles sauber war und der Papierkram erledigt wurde, haben wir uns ganz God of War gewidmet und es heute durchgespielt. Was für ein großartiges Spiel! Einfach hammer! Die Gefühle, die Atmosphäre, die fabelhaft ausgebaute Story, das Spielprinzip … Es ist alles so perfekt.

Diese Woche stehen vor allem Entspannen und Aufräumen auf den Plan. Und vielleicht schon die ersten Kisten packen?

Weitere Leselaunen-Beiträge:

7 Kommentare zu „Leselaunen #17: Wohnungssuche und Festival

  1. Hey!
    Ich muss es nochmal los werden: dein neues, helles Design gefällt mir echt super gut!
    Die Fotos von dir/euch sehen toll aus. Es freut mich sehr, dass ihr eine tolle Festival Zeit hattet, auch wenn es ein paar organisatorische Mängel gab. Was würde man nur ohne das leckere Essen machen, mit dem man sich die Zeit und den Hunger vertreiben kann?
    Für die Wohnung drücke ich euch die Daumen! Das wäre ja super.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu,
      vielen lieben Dank, das freut mich wahnsinnig!
      Dankeschön. 🙂 Ja, das stimmt. Das Essen war zwar nur okay, aber es hat Spaß gemacht, sich durch verschiedene Dinge durchzuprobieren, haha! Und die Konzerte waren alle Mühen ja dann wert.
      Danke, das wäre es wirklich! Ich hoffe so sehr, dass es klappt.

      Liebe Grüße
      Denise

      Gefällt 1 Person

    1. Er war mir auch schon immer sehr sympathisch und mit diesem Kommentar zu meinem Freund hat er noch mehr Pluspunkte gesammelt, denn wir sagen schon lange, dass er der Doppelgänger von Attila Dorn ist. XD

      Dankeschön. 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s