Abnahme im Monat Juni

Hallo ihr Lieben!

Es ist wieder soweit. Ein Monat ist rum und wieder erzähle ich euch, wie es lief. So viel kann ich euch vorweg verraten: Es hat sich mehr getan als im Monat davor, was mich richtig freut. Es ist ein kleiner Schritt in Richtung Zielgeraden. Es klappt besser, weniger zu essen und die Verführungen lassen auch nach. Da half aber auch das heiße Wetter dabei, denn bei den hohen Temperaturen im Juni habe ich meist nicht viel runterbekommen. Dennoch bin ich an jedem Tag stolz, an dem ich es schaffe, mir keinen Blödsinn auf dem Heimweg zu kaufen!

Bei den Schritten hapert es wieder ein wenig, aber ich bin zuversichtlich, dass ich das auch wieder hinbekomme. Den Sport… Tja mit dem hatte ich angefangen, fest entschlossen, es nach meinem Plan einzuhalten. Dann kam aber mein Hexenschuss dazwischen und ich musste notgedrungen bis morgen noch pausieren. Ab Montag lege ich aber mit einem neueren Plan los und hoffe, dass es diesmal keine Unterbrechung geben wird.

Hach, ich hatte euch einen Reisebericht versprochen..  Irgendwie tue ich mich schwer, den zu schreiben. Daher lasse ich es. Ich kann euch nur so viel verraten: Ich war wahnsinnig enttäuscht! Und das nicht nur, weil ich doch nicht im Meer baden durfte. Aber egal. Näheres erzähle ich gern auf Wunsch.

Meine Ziele für den Juni waren:

  • weniger essen (erreicht, übrigens meine ich damit nur 4 Mahlzeiten am Tag statt 5 und oder 6 und kleinere Portionen)
  • die ersten 5 kg abnehmen (nicht geschafft, es waren jetzt nur zwei und eins kam wieder drauf)
  • 7000 Schritte schaffen (nicht geschafft, daher bleibt dieses Schritteziel mal)
  • etwas Geld sparen (nicht geschafft)
  • Morgenroutine angewöhnen (hat leider nicht geklappt)
  • Abendroutine angewöhnen (hat auch nicht geklappt)
  • mehr schlafen (dank Hitze nein, nicht geschafft)

Meine Ziele für den Juli sind:

Einblick in mein Bullet Journal

Hierbei habe ich sie in verschiedene Kategorien unterteilt:

Entspannung

  • mehr Meditationen (täglich)
  • mehr Yoga (ca. 1 mal die Woche)
  • mehr Schlaf (früher ins Bett)

Ausbildung

  • meine Aufschriebe in die Din A4 Notizbücher übertragen
  • Gutes Zeugnis bekommen
  • besser und konzentrierter arbeiten (hängt vom Schlaf ab)

Ernährung

  • weniger essen (3-4 Portionen am Tag, ca. 1800 Kalorien)
  • mehr Wasser trinken (ich will auf 3 l erhöhen)
  • Kochroutine testen (da muss ich noch überlegen, wie ich diese anpacke)

Fitness

  • Sport-Challenge machen (ich hab mir eine eigene Challenge ausgedacht, mit kleinen Zielen für den Juli und festen Restdays)
  • 5 kg abnehmen (an diesem Ziel halte ich weiter fest)
  • 7000 Schritte täglich (ich schaff das schon noch!)

Sie sind auch in meinem Bullet Journal notiert, wo ich sie täglich sehe und motiviert werde! Ich bin gewillt, das alles umzusetzen!

Hat sich meine Morgenroutine ein wenig geändert?

Ja, allerdings. Ich möchte zwei, drei Kleinigkeiten einbringen. Und übrigens nochmal betonen, dass die Reihenfolge der Tätigkeiten bei den einzelnen Punkten nicht so vorgegeben ist, sondern auch variieren kann. Es geht mir dabei mehr um die Zeitangaben.

04:00 Uhr: Der Wecker klingelt – wach werden
04:02 Uhr: Zweiter Wecker – Dehnen
04:07 Uhr: Aufstehen, Lüften, Bett machen, ein Glas Zitronenwasser trinken, Tee vorbereiten, Morgentoilette
04:20 Uhr: Meditation oder Schreiben
04:30 Uhr: Anziehen, waschen, Zähne putzen, leichtes Make-Up auftragen
04:50 Uhr: Tee trinken, lesen
05:15 Uhr: Geschirr wegräumen, Essen und Trinken einpacken, fertig machen für die Arbeit und losgehen

Es hat sich also nicht so viel verändert und ich denke, das wird ein wenig besser klappen.

Wie hat sich meine Abendroutine verändert?

An der habe ich auch ein paar Änderungen vorgenommen.

21:00 Uhr: Essen im Kühlschrank verstauen, Tee vorbereiten
21:05 Uhr: Tasche für den nächsten Tag vorbereiten
21:15 Uhr: Kleidung bereitlegen
21.20 Uhr: Umziehen, Duschen, Zähne putzen
21:50 Uhr: Tee trinken, lesen, schreiben

Das nächste Update gibt es dann wieder am 01.08.2017! Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und ein entspanntes Wochenende.

2 Gedanken zu „Abnahme im Monat Juni

  1. Das klingt doch alles in allem prima. Wenn man seine Ziele immer gleich erreichen würde, hätte man ja gar keine Ziele mehr. 😉

    Wie machst du das eigentlich mit den Kalorien? Weißt du von allen Portionen die Anzahl, schätzt du es?Wie streng bist du mit dir? Notierst du dir dein Essen genau?
    Hrhr, wäre ja fast ein eigener Blogeintrag wert. 😀

    Sonnige Grüße.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich wiege ab und zähle genau, bzw. Trage die Mengen in eine App. Und meist steht es bei den Rezepten dabei, wie viel die haben.

      Und ja, hast Recht. 😀 Aber frustrierend ist es manchmal trotzdem.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s