Valentinstag – ganz besonderer Cheatday

Ich muss gestehen, auch, wenn ich absolut romantisch und kitschig sein kann, vom Valentinstag hab ich noch nie viel gehalten. Dass man sich nur da etwas schenkt und sich seiner Liebe beteuert, fand ich einfach albern. Schließlich kann man das an jedem x-beliegigen, anderen Tag auch. Was nun folgt, ist aber ein kleiner Bericht über meinen diesjährigen Valentinstag als Cheatday.

Nun gut, dieses Jahr war ich zum ersten Mal vergeben an Valentinstag. Wir haben uns auch nichts geschenkt, allerdings hat mein Freund mich zum Essen und zum Kino eingeladen. Und das habe ich eben angenommen und mich schon Wochen vorher darauf gefreut. Nicht, weil es Valentinstag ist, sondern weil wir zusammen ausgegangen sind und es was romantisches an sich hatte.

Er konnte allerdings in der Nacht davor erst morgens um 6 schlafen. Vorher wurde er einfach nicht müde. Als ich um 7 Uhr wach wurde, stellte ich fest, dass er an mich gekuschelt endlich eingeschlafen war. Ich war sehr zufrieden damit, allerdings musste ich kurz aufstehen. Danach blieb ich noch eine halbe Stunde wach, las ein wenig in Facebook und schlief dann ebenfalls wieder ein.

Um halb zehn klingelte dann der Wecker. Und da passierte zum zweiten Mal das komischste, was ich je gesehen habe. Mein Freund sprang auf, sprang über mich drüber (ich lag außen), schaltete den Wecker aus, sprang zurück ins Bett, deckte sich zu und schlief weiter. Hatte er am Vortag auch so gemacht. Ich sprach ihn an, dass er mich total erschreckt hatte. Keine Antwort. Dann hatte ich ihn gefragt, ob er denn wach sei. Zurück kam ein grummeliges, schläfriges „Ne.“ Da musste ich kurz lachen. Hab ihn gefragt, ob er weiter schlafen wollte: „Ne.“
Also hab ich versucht, ihn zu wecken. Da meinte er dann „Schatzi, ich hab erst um 6 schlafen können, lass mich bitte weiterschlafen.“ Himmel, da wurde ich sogar ein klein wenig böse, weil ich selbst müde war und er mich absolut verwirrte. Also etwas zickiger als beabsichtigt geantwortet: „Du hast gesagt, ich soll dich wecken. Und ich hab dich gefragt, ob du weiterschlafen  willst, da hast du nein gesagt. Und jetzt doch?“ „Sei bitte nicht böse…“ Mit diesem Satz hat er sich verschlafen an mich gekuschelt und ist wieder eingeschlafen. Na gut, ich hab mich dann auch wieder beruhigt, nachdem ich etwas wacher wurde und dann ein, zwei Stunden ein Spiel auf meinem Nintendo DSi gezockt. Um halb 12 dachte ich mir dann aber, dass ich genug rumlag, zog mich an und ging in die Küche, Pancakes und Tee vorbereiten. Als dann alles fertig war, schlich ich mich zurück in sein Zimmer und weckte ihn mit den Worten „Frühstück ist fertig.“ Er stand sogar recht schnell auf, blinzelte verschlafen, aber freute sich und setze sich dann zu mir. Wir aßen und genossen das leckere Cheatfrühstück. Danach zurück ins Bett, nochmal schlafen und dann war es Zeit zum Duschen, Fertigmachen und Losfahren. Während der Fahrt haben wir geschwiegen, was allerdings nicht unangenehm war. Es lief Billy Talent und wir hatten beide nicht das Bedürfnis zu reden. In Crailsheim gingen wir zuerst in ein griechisches Restaurant. Und obwohl es sehr voll war und wir nicht reserviert hatten, bekamen wir noch einen Tisch. Dieser wackelte ein wenig, was uns das ganze Essen über belustigte.
Wir wussten recht schnell, was wir essen wollten. Mein Freund nahm einen Medusa-Teller (Bifteki, Gyros, Tzatziki, Reis und gem. Salat) und ich wählte einen Delphi-Teller (Suflaki, Gyros, Tzatziki, Reis uns gem. Salat). Die Salate kamen sogar noch vor den Getränken und schmeckten an und für sich recht gut, aber der wackelnde Tisch machte uns echt fertig. 😀
Etwa 10 Minuten nach den Salaten kam der Hauptgang. Und ich kann gar nicht beschreiben, wie lecker der einfach war. Alles war sehr würzig und wunderbar aufeinander abgestimmt. Ich hab da auch zum ersten Mal Suflaki gegessen und Bifteki probiert. Die Portion war auch echt ordentlich.
Nach dem Essen haben wir schnell gezahlt, unsere Getränke ausgetrunken und gingen dann zurück zum Auto, um zum Kino zu fahren. Der Tisch war ab 19 Uhr sowieso reserviert.
Nachdem wir einen Parkplatz gefunden haben, gingen wir rein und schauten uns erstmal kurz um, bevor wir im oberen Stockwerk in einem Café Platz nahmen. Dort gönnten wir uns Schokokuchen und alkoholfreie Cocktails zum Nachtisch, bis es Zeit war, das Knabberzeug für den Film zu holen.
Wir nahmen einen große Cola, eine große Portion Nachos und eine mittlere Portion süßes Popcorn mit. Nach einer Viertelstunde wurden wir dann auch endlich rein gelassen. Mein Freund hatte einen Pärchensitz reserviert (*haach*). Dann ging es auch schon mit der Werbung los. Dabei aßen wir schon die Hälfte des Popcorns. Und dann begann Deadpool. Der Film war von Anfang bis Ende einfach nur lustig. Ich kann ihn nur jedem ans Herz legen. Schaut ihn euch unbedingt an! Wir haben auf jeden Fall viel gelacht und waren mehr als begeistert. Der Film hat all meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Näher werde ich an dieser Stelle aber noch nicht drauf eingehen, möchte ja niemanden spoilern.
Auf der Toilette beim Händewaschen traf ich dann noch zufällig meine beste Freundin, die ebenfalls Deadpool mit ihrem Freund angesehen hat. XD Das war ein lustiger und schöner Zufall.
Dann ging es aber auch schon nach Hause. Mein Freund fuhr mich heim und bei einer Tasse Tee ließen wir den Tag Revue passieren und ausklingen. Und dann musste er ebenfalls schon heim.

Es war aber alles in allem ein wunderbarer Tag mit viel Schlemmerei, viel Lachen und einem wunderschönen Abend.

Wie habt ihr den Valentinstag verbracht? Habt ihr etwas unternommen oder ward ihr nur daheim? Seid ihr derselben Meinung wie ich bezüglich Schenken am Valentinstag oder seht ihr das anders? Würde mich sehr interessieren! 🙂

Schönen Montag und eine wundervolle Woche wünsche ich euch!

2 Gedanken zu „Valentinstag – ganz besonderer Cheatday

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s